Neue Panoramatafel am Aussichtspunkt „Malschauen“ aufgestellt


Malschauen

 



Am 18. April wurde am Aussichtspunkt „Malschauen" eine etwa 4 Meter lange, leicht gebogene Panoramatafel angebracht. Diese zeigt markante Punkte und Orte zur Orientierung. Wenn man direkt vor der Tafel steht und in die Ferne blickt, findet man diese sehr gut wieder. Durch die Kilometerangaben wird der Betrachter auch über die jeweilige Entfernung informiert. Nicht jeder könnte zum Beispiel einschätzen, dass das Karlsruher Schloss 15,3 km entfernt ist. Die Panoramatafel mit ihren Informationen wird künftig für Erwachsene wie Kinder sehr hilfreich und interessant sein.

Die Panoramaaufnahme wurde nun als Digitaldruck in UV-Laminat auf eine Aluverbundplatte kaschiert und ein feuerverzinktes Rohrrahmengestell sorgt für den Halt und die Wetterbeständigkeit.

 

Wanderer und Nordic-Walker können so in Zukunft bei gutem Wetter die wunderbare Fernsicht genießen und gleichzeitig erfahren, wo genau sich Orte in der Ferne befinden.

Die offene Holzhütte mit Sitzgelegenheit am Aussichtspunkt „Malschauen" liegt 423 m hoch und bietet den Besuchern den einmaligen Blick in die Rheinebene, aber auch Ruhe, einen Platz zum Verweilen und Schutz vor Regen. 

 

In der Nordic-Walking-Karte der Gemeinde Malsch, die kostenlos am Empfang im Rathaus erhältlich ist, kennzeichnet die Strecke 5 den Weg, der am Aussichtspunkt „Malschauen" vorbeiführt. Aber auch schon von der Straße aus zwischen Malsch und Völkersbach weisen Hinweisschilder den Weg.