Auszeichnungsverfahren Beispielhaftes Bauen Landkreis Karlsruhe 2006-2013

Malsch wurde für die „Bachöffnung Lindenhardterwegbach, Hochwasserschutz- und Gestaltungsmaßnahmen“ ausgezeichnet

Um die Qualität der bebauten Umwelt zur Diskussion zu stellen, führt die Architektenkammerunter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Christoph Schnaudigel das Auszeichnungsverfahren "Beispielhaftes Bauen Landkreis Karlsruhe 2006-2013" durch. Ziel des Verfahrens ist es, gut gestaltete Architektur aus allen Lebensbereichen aufzufinden und durch das gelungene Beispiel weitere Impulse für die positive Entwicklung der Baukultur im Landkreis zu geben.
Zum Verfahren wurden 72 Arbeiten eingereicht, die alle den Teilnahmebedingungen entsprachen. Eine sechsköpfige Jury, zusammengesetzt aus drei Fachjuroren und drei Sachjuroren, tagte am Donnerstag, den 12. und Freitag, den 13. September 2013 unter dem Vorsitz von Dipl.-Ing. (FH) Klaus Wehrle.Das Auszeichnungsverfahren hat insgesamt ein sehr gutes Bild von der Baukultur imLandkreis ergeben. Insgesamt war die Jury von dem hohen Niveau der eingereichten Arbeiten beeindruckt. Alle ausgezeichneten Arbeiten sind in diesem Sinne beispielhaft. Die hervorragende Lösung der jeweiligen Bauaufgabe konnte nur durch das gemeinsame Engagement der Bauherren und Architekten gelingen. Deswegen gilt die Auszeichnung auch beiden gleichermaßen. Bauherren und Architekten werden im Februar 2013 im Landratsamt Karlsruhe mit Urkunden und Plaketten gewürdigt, die ausgezeichneten Arbeiten werden dann mit einer Ausstellung undBroschüre der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Jury begründete die Auszeichnung der Bachöffnung in Malsch folgendermaßen:
Die Öffnung des über Jahrzehnte verdolten Bachlaufs in Malsch verbindet in gelungener Weise technisch erforderliche Maßnahmen für den Hochwasserschutz mit einer gestalterisch wünschenswerten Aufwertung des öffentlichen Raums in der Ortsmitte. Trotz restriktiver Anforderungen aus Hochwasserschutz und Verkehrsführung wurden in dem äußerst beengten Stadtraum die Gestaltungsmöglichkeiten für attraktive Aufenthaltsflächen optimal ausgeschöpft und sorgfältig detailliert. Großzügige Zugänge und Ruhebereiche machen den Gewässerlauf erlebbar und schaffen eine identitätsstiftende neue grüne Mitte - diese neue Aufenthalts- und Gestaltungsqualität lässt Impulse für das angrenzende Quartier erwarten. Mit einer Weiterführung der Bachöffnung könnte die Ortsmitte sogar zu ihrem historisch vom Wasserlauf geprägten Charakter zurückfinden.

 

Gemeindeanzeiger

Gemeindeanzeiger

Für nur 3,15 € pro Monat erhalten Sie wöchentlich den Gemeindeanzeiger mit unserem Amtsblatt. So erreichen Sie alle aktuellen Nachrichten der Gemeinde mit den Ortsverwaltungen, Kindergärten und Schulen, wie auch die Informationen der Vereine, der Volkshochschule und anderen Istitutionen.

Sollten Sie eine Anzeige schalten wollen, einen Beitrag zum nicht-amtlichen Teil haben oder den Gemeindeanzeiger abonnieren wollen, wenden Sie sich bitte direkt an die

Druckerei Stark, Benzstraße 24, 76316 Malsch, Telefon 07246 922828, Telefax 922879, E-Mail: anzeiger@druckerei-stark.de

zur Homepage der Druckerei kommen Sie hier: www.druckerei-stark.de