Jugend Initiative Malsch (JIM)

Das neue „Sprachrohr“ der Malscher Jugendlichen

Seit Anfang Juni gibt es JIM, die Jugend Initiative Malsch, die den bisherigen Jugendgemeinderat ablöst.
Damit weiterhin für Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit zur Teilhabe am politischen Leben in der Gemeinde besteht, wurde die Jugend Initiative Malsch (JIM) ins Leben gerufen.
 
Hier engagieren sich die ausscheidenden Jugendgemeinderäte in einem Kernteam aus 6 Personen.
Mitglieder im Kernteam von JIM sind:
Silas MannigelLucy EisenbeiserSophia EisenbeiserJonas TallerCorinna FischerCharlotte Komma 
Eine Nachrückerliste mit 5 weiteren Jugendlichen wird geführt. Diese Personen rücken bei freien Plätzen im Kernteam nach. Das Kernteam gewährt eine Kontinuität und Stabilität der Jugendarbeit in der Gemeinde. Eine regelmäßige Wahl gibt es hier nicht mehr. Die Mitglieder der Jugendbeteiligung JIM arbeiten ehrenamtlich im Einvernehmen und im Auftrag der Gemeinde Malsch. Jeder Jugendliche kann sich gern bei einzelnen Projekten von JIM oder auch bei der direkten Arbeit von JIM beteiligen. Ziel soll sein, das sich jeder Jugendliche so einbringen kann, wie er möchte.
 
Einmal jährlich findet ein Jugendhearing (Jugendversammlung) statt. Es werden alle Jugendlichen der Gemeinde (12-23 Jahre) eingeladen. Hier soll sich ein Meinungs- und Stimmungsbild der Situation in der Gemeinde abzeichnen und die Jugendlichen können ihren Wünschen und Vorstellungen eine Plattform verschaffen. Das Kernteam versucht, die Ergebnisse des Jugendhearings in verschiedenen Projekten zu ermöglichen.
 
Habt Ihr Interesse, euch an JIM zu beteiligen? Nimmt mit uns Kontakt auf.

Ansprechpartnerin im Rathaus: Frau Sabrina Heinrich, Tel. 707-107
E-Mail: sabrina.heinrich@malsch.de