Malscher Schülerinnen und Schüler erhalten Auszeichnung

Europäischer Wettbewerb 2019

Am Dienstag, 07. Mai 2019, durfte Bürgermeister Himmel Schülerinnen und Schüler der Mahlbergschule und der Johann-Peter-Hebel-Schule, deren Lehrerinnen sowie zahlreiche Eltern, Großeltern und Angehörige zur Preisverleihung im Rahmen des Europäischen Wettbewerbs 2019 im Rathaus Malsch begrüßen.

Kreativ lernend Europa entdecken und mitgestalten – das ist das Ziel des Europäischen Wettbewerbs, der 2019 zum 66. Mal stattfand. Mit jährlich 85.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an bundesweit rund 1.300 Schulen ist er seit dem Gründungsjahr 1953 nicht nur der älteste, sondern auch einer der renommiertesten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Von der ersten Klasse bis zum Abitur sind alle Schülerinnen und Schüler eingeladen, zu aktuellen europäischen Themen kreative Beiträge einzureichen. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Wettbewerb fordert zu vertiefter Auseinandersetzung mit europäischen Themen und Fragestellungen im Unterricht auf und verfolgt das Ziel, den Europagedanken zu stärken.

Farbenfrohe Bilder zieren nun seit Dienstag die Wand des Sitzungssaales im Rathaus, in dem Bürgermeister Himmel die Preisverleihung gemeinsam mit den beiden Rektorinnen, Birgit Maetschke und Gabriela Heck, vornahm.

Die prämierten Bilder zeigen eindrucksvoll, wie ideenreich sich die Kinder bereits im Grundschulalter mit Europa auseinandersetzen. So stellte zum Beispiel Annalena Bullinger in der Kategorie „Kluge Erfinder Europas“ die Erfindung der CD’s dar. Mila Sarah Platz widmete sich dem Thema „Kinder an die Macht“. „Mit dem Flugtaxi durch Europa“ – damit beschäftigten sich u.a. Helene Sturm und Mahdi Sleimann. Mahdi lässt sein Flugtaxi durch Barcolonas Lüfte fliegen, auf Helens Bild erkennt man anhand dem Big Ben und der Tower Bridge eindeutig London als Flugziel. Eine besondere Auszeichnung erhielt Malte Magschok. Er wurde für sein Bild zum Thema „Kluge Erfinder Europas“ mit dem Landespreis ausgezeichnet. Malte stellt in seiner Zeichnung eine Maschine dar, die auf einer Seite „schlechte“ Luft ansaugt und auf der anderen Seite „gute“ Luft wieder ausbläst.

Sowohl Bürgermeister Himmel als auch die zahlreich anwesenden Angehörigen zeigten sich sehr beeindruckt von dem Ideenreichtum der Schülerinnen und Schüler.

Eine besondere Freude war es für Bürgermeister Himmel, die Kinder des Chores der Mahlbergschule im Rathaus begrüßen zu dürfen. Unter der Leitung von Mareike Vogel erfreuten die Kinder alle Anwesenden mit zwei Liedern, die farbenfroh mit Tüchern und bunten Shirts dargeboten wurden.

Mit dem Ortspreis ausgezeichnet wurden aus der Mahlbergschule: Annalena Bullinger, David Rabold, Oliver Youhana, Ida Besold, Laura Merklinger, Rafael Rodriguez, Celine Weinbrecht, Mila Sarah Platz, Marie Benz, Oscar Youhana. Aus der Johann-Peter-Hebel-Schule erhielten einen Ortspreis: Aaron Rothhardt, Jonas Hertes, Victoria Schwarz, Paula Werner, Marina Kunzenbacher, Lina Reichel, Mahdi Sleiman, Helene Sturm, Romy Renz, Laura Eckert, Eva Schröder. Mit den Landespreis ausgezeichnet wurde: Malte Magschok.

Nochmals einen herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger.

 

Gemeindeanzeiger

Gemeindeanzeiger

Für nur 3,15 € pro Monat erhalten Sie wöchentlich den Gemeindeanzeiger mit unserem Amtsblatt. So erreichen Sie alle aktuellen Nachrichten der Gemeinde mit den Ortsverwaltungen, Kindergärten und Schulen, wie auch die Informationen der Vereine, der Volkshochschule und anderen Istitutionen.

Sollten Sie eine Anzeige schalten wollen, einen Beitrag zum nicht-amtlichen Teil haben oder den Gemeindeanzeiger abonnieren wollen, wenden Sie sich bitte direkt an die

Druckerei Stark, Benzstraße 24, 76316 Malsch, Telefon 07246 922828, Telefax 922879, E-Mail: anzeiger@druckerei-stark.de

zur Homepage der Druckerei kommen Sie hier: www.druckerei-stark.de