Seniorenrat der gemeinde Malsch offiziell gegründet

Viele Schwerpunkte und Aufgaben stehen auf der Agenda

„Ein historisches Ereignis!“, so beschreibt Bürgermeister Elmar Himmel die Gründung des Seniorenrates der Gemeinde Malsch. Am vergangenen Donnerstag ernannte das Gemeindeoberhaupt im Sitzungssaal des Rathauses Malsch zwölf engagierte Bürgerinnen und Bürger offiziell zu Seniorenrätinnen und Seniorenräte.
 
Mit dem Seniorenrat gibt es erstmals eine Interessenvertretung der älteren Mitbürger, die aus dem Kommunalen Management Verfahren „Familienfreundliche Kommunen“ zurückgeht. Den ersten Schritt hierzu fand bereits im Januar 2017 statt, als sich bei der Veranstaltung „Seniorengerechte Kommune“ mehrere engagierte Bürgerinnen und Bürger spontan bereit erklärten, einen Seniorenrat zu gründen.
Bei weiteren Treffen konzipierten sie eine Geschäftsordnung, die durch den Gemeinderat im Oktober Zustimmung erhielt. Nun kann das Seniorengremium seine Arbeit aufnehmen.
 
Mit der Zusammenarbeit zwischen Seniorenrat, Vereinen und Organisationen könne ein Netzwerk entstehen, aus dem sich neue Ideen entwickeln, die die Gemeinde im Bereich der Seniorenarbeit weiter voran bringen wird.
 
Die Mitglieder des Seniorenrates haben bereits im Vorfeld Aufgaben und Schwerpunkte erarbeitet, die sie nun angehen wollen. Zu nennen wäre beispielsweise

  • ärztliche Nahversorgung, evtl. Sprechstunden in den arztlosen Ortsteilen
  • Treffen mit Ärzten und Krankenkassen bzgl. dem Umgang mit älteren Menschen
  • Plattform der Vernetzung von Angeboten im Bereich Freizeit und Hilfeleistungen
  • Einrichtung eines Büros mit Sprechzeiten für die älteren Mitbürger, Ort der Begegnung und des Austausches schaffen 
  • Barrierefreiheit im öffentlichen Raum und bei allen kommunalen Bauvorhaben

Nach der Ernnennung der Seniorenräte wählten diese noch die Vorstandschaft.

 

Gemeindeanzeiger

Gemeindeanzeiger

Für nur 3,15 € pro Monat erhalten Sie wöchentlich den Gemeindeanzeiger mit unserem Amtsblatt. So erreichen Sie alle aktuellen Nachrichten der Gemeinde mit den Ortsverwaltungen, Kindergärten und Schulen, wie auch die Informationen der Vereine, der Volkshochschule und anderen Istitutionen.

Sollten Sie eine Anzeige schalten wollen, einen Beitrag zum nicht-amtlichen Teil haben oder den Gemeindeanzeiger abonnieren wollen, wenden Sie sich bitte direkt an die

Druckerei Stark, Benzstraße 24, 76316 Malsch, Telefon 07246 922828, Telefax 922879, E-Mail: anzeiger@druckerei-stark.de

zur Homepage der Druckerei kommen Sie hier: www.druckerei-stark.de