Informationsveranstaltung zur Baumaßnahme "Fortführung des innerörtlichen Hochwasserschutzes"

Nachbericht zur Veranstaltung am 07.11.2017 im Bürgerhaus Malsch

Wo kann ich während der Baumaßnahme parken?, wie ist das mit der Müllabfuhr?“, Gibt es eine Gebäudesicherung?, wie ist die Verkehrsumleitungsstrecke? – Diese und noch weitere Fragen hatten die Planer und die Rathausverwaltung am Dienstagabend bei der Informationsveranstaltung zur Fortführung des innerörtlichen Hochwasserschutzes zu beantworten.
 
Das Ingenieurbüro Wald + Corbe wird die Baumaßnahme in neun Bauabschnitte einteilen. Auf einer Länge von rund 300 Metern wird die Verdolung des Dorf- und Federbachs ab Adlerkreisel bis zur Volksbank aufdimensioniert. Alle Details können der beigefügten Präsentation (7,025 MB) von Wald+Corbe entnommen werden.

Geplant ist, im 2. Quartal 2018 zu beginnen. Es wird mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren gerechnet.

Vor Beginn der Maßnahme wird für die betroffene Gebäude eine Beweissicherung vorgesehen.

Im Zuge der Baumaßnahme soll zudem eine Aufwertung des öffentlichen Raums erfolgen.

Das Büro Pesch & Partner entwickelte eine Platzgestaltung rund um das Gebiet des ehemaligen „Waaghäusel“, welche Elemente beinhalten, die bereits im 1. Bauabschnitt vom Adlerkreisel in Richtung Sézanner Straße Verwendung fanden. Angedacht sind Hochbeete, Bäume und ein Wasserspiel. Die umfassende städtebauliche Gestaltung finden Sie hier (3,146 MB).

Durch die Baumaßnahme gibt es eine veränderte Verkehrsführung, die für die gesamte Bauzeit bestehen wird. Die vorgestellte grobe Planungsskizze der Umleitungsstrecke, welche in Abstimmung mit der Straßenverkehrsbehörde und dem Polizeipräsidium entwickelt wurde, finden Sie hier (836,4 KB).

Wir weisen darauf hin, dass diese Arbeitsskizze noch nicht die endgültige Fassung darstellt und auch nicht alle erforderlichen Beschilderungen enthält. Sie dient lediglich der generellen Umleitungsführung insbesondere für den Busverkehr und den Individualverkehr, welche die abschnittsweise Vollsperrung erforderlich macht. 

 

Gemeindeanzeiger

Gemeindeanzeiger

Für nur 3,15 € pro Monat erhalten Sie wöchentlich den Gemeindeanzeiger mit unserem Amtsblatt. So erreichen Sie alle aktuellen Nachrichten der Gemeinde mit den Ortsverwaltungen, Kindergärten und Schulen, wie auch die Informationen der Vereine, der Volkshochschule und anderen Istitutionen.

Sollten Sie eine Anzeige schalten wollen, einen Beitrag zum nicht-amtlichen Teil haben oder den Gemeindeanzeiger abonnieren wollen, wenden Sie sich bitte direkt an die

Druckerei Stark, Benzstraße 24, 76316 Malsch, Telefon 07246 922828, Telefax 922879, E-Mail: anzeiger@druckerei-stark.de

zur Homepage der Druckerei kommen Sie hier: www.druckerei-stark.de